Dreamhack

Diese Features machen aus CS:GO einen hervorragenden First Person Shooter

Bei Counter-Strike Global Offensive sich um einen extrem erfolgreiches Videospiel, welches den Online Taktik-Shootern zuzuordnen ist. Bereits seit 2012 ist es für viele Plattformen verfügbar, und als einer der besten First-Person-Shooter überhaupt bekannt. Wir gehen in diesem Freitag der Frage nach, was Counter Strike Global Offensive zu einem derart erfolgreichen Game machte. Das sind die Features, die CS:GO besonders auszeichnen.

Das einzigartige Gameplay

An allererste Stelle ist in dieser Hinsicht definitiv das Gameplay zu setzen. Die Steuerung ist überaus realistisch gestaltet. Sie erfordert ein gewisses Geschick und viel Übung, bis man richtig gut wird bei diesem Game. Und das macht es ebenauso spannend. Nicht jeder kann auf Anhieb erfolgreich sein, der auf diesem Game sein Glück versucht. Was das Gameplay anbelangt, hat dieses Game zahlreiche Preise in den vergangenen Jahren einheimsen können.

Als First-Person-Shooter hat das Game im Jahr 2012 neue Maßstäbe gesetzt. Besonders vorteilhaft ist der hohe Realismus bei diesem Game. So kann man etwa auch während man läuft schießen, und Gelegenheiten direkt während einer Aktion wahrnehmen. Auch die Zeitspanne jeder CS:GO Runde von 2 Minuten ist überaus clever gewählt. Langeweile kann so so schnell nicht aufkommen.

Wenn es um das Gameplay geht, kann man diesem Spiel so schnell keine anderen Games vorziehen. Es handelt sich definitiv um eines der besseren Games, dass im neuen Jahrtausend veröffentlicht wurden. Trotzdem ist es gesund, auch andere Spiele als CS:GO zu spielen. Wenn Sie zum Beispiel gerne von Zeit zu Zeit zocken, sollten Sie sich einige der Slot-Spiele bei Casumo Deutschland anschauen.

Einfach, realistisch, und unkompliziert

Das Ergebnis fantastischer Entwicklungsarbeit ist ein überaus simples und vernünftiges Gameplay. Das Setup von CS:GO ist relativ niedrig, und man kann sich ganz darum kümmern, die nötigen Ressourcen zu finden, um die Kontrahenten auszuschalten. Dieses Game kommt definitiv kriegerischen Szenen auf äußerst realistische Weise nach. Vergleichbare Spiele können hierbei nicht wirklich mithalten.

Es ist und bleibt eine Herausforderung

Wie bereits unter dem ersten Punkt erwähnt wurde, hat CS:GO einen hohen Schwierigkeitsgrad.  Das macht dieses Game von Anfang an aus. Man muss doch einige Stunden trainieren, bevor man zum richtigen Meister bei CS:GO werden kann. Sowohl das schneller bewegen, das Hüpfen und andere Bewegungsformen muss man beherrschen, um dabei langfristig erfolgreich zu sein. Auch die Strategie, die man anwendet, um die Runden zu überstehen, muss sorgfältig gewählt werden und erfordert eine gewisse Erfahrung.

Die Waffen sind anpassbar

Ebenfalls ein wichtiger Punkt, der für dieses Game spricht, ist die Möglichkeit, dass man Waffen individuell gestalten kann. Noch bevor die Runden starten, kann man sich eigene Skins besorgen, und somit für unterscheidbare Charakteristiken in Sachen Design sorgen. Dies verleiht dem Game ein gewisses Etwas, das man sonst von nicht so vielen anderen Spielen geboten bekommt.

Fazit

Man kann anhand dieser hier aufgezählten Punkte gut erkennen, dass Counter Strike Global Offensive ein bemerkenswerter First-Person-Shooter ist, der in vielen Belangen für neue Maßstäbe gesorgt hat. Dies ist mit ein Grund dafür, wieso dieses Game sich seit inzwischen fast acht Jahren bei einem Millionenpublikum behaupten kann, und nach wie vor zu den beliebtesten Ego-Shootern online zu zählen ist.

Es wird wohl noch eine Weile dauern, bis die nächste Video Game Generation angelangt ist, um diesen Klassiker den Rang abzulaufen. Den Status eines der legendärsten First Person Shooters Games aller Zeiten kann diesem Spiel aber keine andere Neuerscheinung jemals streitig machen. Definitiv haben die Entwickler bei diesem Game einiges bewegt für die Videospielindustrie. The Legend Lives on bei Counter Strike Global Offensive, so viel steht definitiv fest!