Shooter-Games wie Counter Strike auch bei Rabona immer beliebter

Treffsicherheit ist im Leben allgemein eine gute Tugend. Sie basiert auf Konzentration, Koordination und einer gesunden Portion Vertrauen. Das ist nicht zuletzt Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten. Besonders gefragt ist die Treffsicherheit bei verschiedensten Spielen, angefangen beim Büchsenwerfen auf dem Jahrmarkt, bis hin zu den diversen Shooter-Games, die man heute natürlich auch online spielen kann.

Motiviert von Spielen wie gerade Counter Strike sind zum Beispiel Spielautomaten wie „Deadwood“ von NoLimit City entstanden. Der Slot von Rabona auf https://rabona.com/de/ versetzt Spieler sofort in den Wilden Westen. Auf den Walzen findet man so unter anderem Revolver. Dies hört man nicht zuletzt am Soundtrack, der die Spieler sogleich in die richtige Stimmung bringt. Unter den NoLimit City Spielen auf Rabona gibt es jedoch mit Online-Spielautomaten wie „KD: BBQ Frenzy“ oder „El Paso Gunfight xNudge“ noch weitere an die Shooter angelehnte Games. Auch hier spielen die geladenen Revolver eine große Rolle.

Zielscheibe
Zielscheibe

Quelle: Pexels

Gut gezielt ist halb gewonnen

Heutzutage ist es längst nicht mehr nur die virtuelle Flinte oder das virtuelle Sturmgewehr, mit dem man seine Erfolge erzielen kann. Zahlreiche Unternehmen haben erkannt, wie man mit spielerischen Adaptionen die Kunden für sich gewinnen oder zumindest unterhalten kann. Zu speziellen Gelegenheiten erscheinen so immer wieder Spiele auf den Seiten oder in den jeweiligen Apps, beispielsweise bei Transportunternehmen oder bei Supermarktketten.

Wie viele verschiedene Shooter-Games es heute gibt, hat wohl noch niemand konkret gezählt. Bei so vielen Games, die jeden Monat oder gar jede Woche neu erscheinen, wäre dies aber wohl auch eine fast unmögliche Aufgabe. Vor allem online erkennt man die schiere Vielfalt, mit Spielen, die einen in der Geschichte zurückversetzen oder bei denen selbst mit dem virtuellen Gewehr in der Hand Stimmung aufkommt wie an Weihnachten.

Zielsicher – auch im Sport

Die zu Beginn erwähnte Treffsicherheit spielt nicht nur mit einer Waffe, sondern gerade auch im Sport eine tragende Rolle. Klar gibt es da zunächst einmal die Sportschützen und weitere Sportler, beispielsweise Biathleten, die bei der Ausübung ihres Sportes Ziele anvisieren. Doch auch Ballsportarten kennen Komponenten, die zumindest mit der Aufgabe eines präzisen Schützen vergleichbar sind.

Basketballkorb
Basketballkorb

Quelle: Pexels

Beim Basketball ist genaues Zielen extrem wichtig, da ansonsten der Ball nicht im Korb, sondern sehr schnell beim Gegner landet. Beim American Football und beim Rugby haben die Kicker die nicht immer einfache Aufgabe, den eiförmigen Ball genug hoch zwischen zwei Stangen unterzubringen. Diese Aufgabe ist so speziell, dass sie innerhalb eines Spiels jeweils nur geübten Spezialisten überlassen werden kann.

Genaues Zielen, womöglich auch gleich noch aus vollem Lauf, ist bei Rückschlagsportarten wie Tennis oder Badminton extrem wichtig. Je näher man den Ball oder das Shuttle an die Linien bringt, desto mehr bringt man seinen Gegner an die Grenzen des noch Möglichen. Doch, um die Linien so präzise treffen zu können, braucht es eine Menge Übung. Insofern unterscheiden sich so manche Sportarten gar nicht groß von gewissen Computerspielen. Schließlich ist man bei jenen Spielen auch nur dann erfolgreich, wenn man die richtigen Skills und vor allem ganz viel Übung an den Tag legen kann.