Wie können Gamer während langer Spielsessions ihre Konzentration halten?

Die meisten Gamer kennen die Situation nur allzu gut: man ist schon seit einiger Zeit beim Zocken und plötzlich kommt der Punkt, an dem die Konzentration nachlässt. Manchmal ist es auch so, dass es gleich von Anfang an an Konzentrationsfähigkeit mangelt, zum Beispiel aufgrund von äußeren Störungen. Darunter leidet dann natürlich auch das Spiel.
>Damit euch dies nicht passiert, haben wir ein paar Tipps für euch, mit der ihr eure Konzentration stärken könnt.

Umgebungsgeräusche so gut wie möglich eindämmen

Beim Gaming ist es dasselbe wie beim Lernen oder Arbeiten, tauchen plötzlich störende Hintergrundgeräusche auf, kann die Konzentration schlagartig nachlassen. Natürlich könnt ihr nicht verhindern, dass euer Nachbar den Hammer schwingt oder den Rasen mäht, aber du kannst dafür sorgen, dass sich die Hintergrundgeräusche beim Zocken in Grenzen halten.
Eine sinnvolle Investition ist zum einen ein spezielles Gaming Headset, das die Ohrmuschel gut abdeckt und Umgebungsgeräusche zurückhält. Allgemein solltet ihr euch eine gewisse Standardausrüstung zulegen. Es kann aber auch schon viel bringen, wenn du deine Türen und Fenster schließt.

Voice Chat nur verwenden, wenn es sinnvoll ist

Wenn ihr im Team zusammen mit anderen spielt, ist es selbstverständlich sehr wichtig, dass ihr ständig miteinander kommunizieren könnt. Es gibt allerdings auch Spielsituationen, in denen es weniger sinnvoll ist, sich ständig mit anderen zu unterhalten. Besonders dann, wenn die Unterhaltung stark abschweift und sich um ganz andere Themen dreht.
Besser ist es, wenn man als Einzelspieler zockt, nicht mit anderen Spielern in Kontakt zu treten. Bei den meisten Programmen genügt schon ein einziger Knopfdruck, um Unterhaltungen stumm zu schalten. Wenn ihr beispielsweis auf bookofdead.net gerade Book of Dead Free Spins erhalten habt, ist es sinnvoll diesen Knopf zu drücken.

Alle weiteren Bildschirme verbannen

Wer als Zocker ständig sein Smartphone neben sich liegen hat, wird sehr wahrscheinlich in Versuchung kommen, neue eingetroffene Nachrichten zu lesen. Doch bei jedem Ton nach dem Handy zu greifen, wirkt sich nicht gerade förderlich auf das Spiel aus. Für einige Gamer ist es auch völlig normal geworden, noch einen zweiten und sogar dritten Monitor anzuschließen, über den sie dann zum Beispiel Filme oder Streams laufen lassen. Doch hier können auch in wichtigen Spielsituationen immer wieder Dinge passieren, die dafür sorgen, dass die Aufmerksamkeit abschweift.
Für bessere Konzentration und damit auch Spiel-Performance ist es deshalb am besten, wenn es während der Session nur einen einzigen Bildschirm gibt – und zwar den, auf dem euer Spiel gerade läuft.

Gaming Booster für bessere Konzentration und Ausdauer

Zahlreiche Let´s Player machen in letzter Zeit Werbung für sogenannte Gaming Booster, mit denen sie ihre Konzentrationsfähigkeit steigern und so bessere Spielergebnisse erzielen. Es handelt sich dabei in den meisten Fällen um Pulver in verschiedenen Geschmacksrichtungen, die man in Wasser auflösen und dann trinken muss.
Enthalten ist in den Gaming Boostern in der Regel vor allem sehr viel Koffein. Dazu kommen meist noch N-Acetyl-Tyrosin, L-Theanin oder vergleichbare Inhaltsstoffe, die eine verbesserte Aufmerksamkeit versprechen. Im Grunde sprechen wir hier also von einem recht starken Energy Drink.
Es kann durchaus gelingen, mit solchen Drinks die Konzentration zu steigern. Allerdings solltet ihr euch immer vor Augen halten, dass sie nicht gesund sind und Gefahren für den Körper mit sich bringen. Deswegen solltet ihr sie – wenn überhaupt – nur in Ausnahmefällen zu euch nehmen. Im Zweifelsfall ist es vielleicht doch besser, einfach mal eine Gaming-Pause einzulegen.