Hunden Heroic

HEROIC und Hunden gehen getrennte Wege

Nicolai “HUNDEN” Petersen hat am gestrigen Tag via Twitter verkündet, dass er seinen Vertrag als Coach bei dem dänischen Team Heroic nicht verlängern wird.

Viel lief bei Hunden in den letzten Monaten schief

Der 30-jährige Däne hat in den letzten Monaten immer wieder für Schlagzeilen gesorgt. Vor allem durch seine Sperre nach Nutzung des Spectating-Bugs im August 2020 sorgte für Aufsehen. Die ESIC sperrte den Spieler für einige Monate nach dem Vorfall.

Trotzdem darf man nicht vergessen, dass das Team auch einige Titel gewinnen konnte wie z. B. Die ESL One Cologne 2020 oder auch die ESL Pro League Season #13.

Hunden bestreitet zudem Weitergabe von internen Taktiken

In seinem Statement äußert sich Nicolai zudem zu den Vorwürfen, dass er interne Taktiken an gegnerische Teams weitergegeben hätte. Er hätte “Material geteilt, das Anti-Strat-Material von Gegnern beinhalten würde” und “zu keinem Zeitpunkt Taktiken von Heroic geteilt oder diskutiert seien.”.

REGARDING RECENT RUMOURS: pic.twitter.com/Ni1FgkuUhQ

— Nicolai Petersen (@hundencsgo) July 28, 2021